Tauchen in Hurghada: Die Unterwasserwelt im Roten Meer erleben

Das Rote Meer ist das Westeuropa am nächsten gelegene Ziel für Taucher, die tropische Korallenriffe und exotische Meeresbewohner erleben wollen. In den Sommermonaten ist das Tauchen in Hurghada bei warmen 28° C Wassertemperatur besonders angenehm, doch selbst im Winter sinkt es nicht unter 20° C. Ihr habt also ganzjährig beste Chancen auf Begegnungen mit Delfinen, Wasserschildkröten und sogar (harmlosen) Haien. Hier haben wir alle wichtigen Informationen für euch zusammengestellt.

Wissenswertes zum Tauchen in Hurghada

Hurghada ist der beliebteste ägyptische Urlaubsort am Roten Meer. In den letzten Jahrzehnten sind rund um den historischen Ortskern zahlreiche moderne Hotelanlagen entstanden. Diese ziehen sich vor allem südlich des Flughafens an der Küste entlang und umfassen wunderschöne Buchten wie Makadi Bay und Soma Bay. Die luxuriösen Resorts bieten vielfältige sportliche Aktivitäten an, wodurch auch das Tauchen in Hurghada an Bedeutung gewonnen hat.

In der Makadi Bay führt ein langer Holzsteg sogar über das flache Wasser bis zum Hausriff und macht den Einstieg für Schnorchler und Taucher besonders einfach. Hotels wie das TUI BLUE Makadi vermitteln dazu geführte Tauchausflüge zu den schönsten Tauchspots in der Region und Schnupperkurse vor Ort.

Tauchreviere rund um Hurghada

Beim Tauchen in Ägypten war Hurghada lange Zeit die Nummer zwei hinter Sharm-El-Sheik auf der Sinai-Halbinsel. Dort befindet sich unter anderem das Meeresschutzgebiet Ras Mohamed und das berühmte Blue Hole von Dahab. Doch längst haben Hurghada und die weiter südlich gelegenen Orte Safaga und Marsa Alam aufgeholt. Hier findest du einige der schönsten Tauchreviere in Ägypten nur eine halbe Stunde Bootsfahrt vom Strand entfernt. Viele Menschen buchen sogenannte Liveaboards, bei denen sie mehrere Tage auf einem Schiff leben und das gesamte Rote Meer erkunden. Willst du ausschließlich in der Region Hurghada tauchen, wird es dir aber auch nicht an abwechslungsreichen Abenteuern mangeln, denn hier kannst du einiges entdecken:

  • Die vorgelagerten Giftun Islands vor Hurghada, die bereits seit 1986 unter Naturschutz stehen
  • Turtle Bay mit Korallenriffen und – der Name lässt es ahnen – vielen Meeresschildkröten
  • Umm Gamar Island mit farbenfrohen Korallen und Höhlen
  • Carless Reef (Marsa Abu Galawa) mit Delfinen, Riffhaien, Oktopussen und wunderschönen Korallen
  • Das lang gezogene Dolphin Reef, an dem sich neben Delfinen auch Napoleonfische, Rochen, Skorpionfische und andere Exoten tummeln
  • Das Wrack der Rosalie Moller, eines 1941 versenkten Frachtschiffs
  • Shaab Abu Nuhas mit insgesamt sieben Wracks wie der 90 Meter langen Carnatic, die 1869 am Riff zerbrach und seither in einer Tiefe von 24 Metern liegt.
Eines der Wracks bei Shaab Abu Nuhas
Eines der Wracks bei Shaab Abu Nuhas

Dies sind nur einige der schönsten Stellen, die ihr beim Tauchen in Hurghada erkunden könnt. Die jeweiligen Tauchanbieter vor Ort beraten euch gerne dazu, welche Tauchausflüge für euer Niveau in Frage kommen. Einige der gesunkenen Schiffe sind auch für Anfänger problemlos zu bewältigen und bieten euch einen tollen Einstieg ins Wracktauchen.

Hotels in Makadi Bay mit Tauchbasis und Hausriff

TUI BLUE Makadi Gardens
For Two
4
Rotes Meer . Ägypten
z.B. im Dezember 2022
  • 7 Nächte
  • All Inklusive
  • Inkl. Flug
  • 2 Erwachsene
Gesamtpreis
ab 1.498
TUI BLUE Makadi
For Two
4
Rotes Meer . Ägypten
z.B. im Dezember 2022
  • 7 Nächte
  • All Inklusive
  • Inkl. Flug
  • 2 Erwachsene
Gesamtpreis
ab 1.580

Was kostet das Tauchen in Hurghada?

Die Preise hängen von der jeweiligen Tauchschule und auch von der Saison ab. Bei Tauchausflügen ist die Abholung im Hotel und das Eintrittsgeld für die Nationalparks im Roten Meer ebenso im Preis enthalten wie die Ausrüstung und Erfrischungen. Wollt ihr nur einen oder zwei Tage in Hurghada tauchen, zahlt ihr etwa 50 bis 100 Euro dafür. Wenn ihr den ganzen Urlaub am liebsten unter Wasser verbringen möchtet, könnt ihr günstige Pakete buchen. Fünf Tage mit zehn Tauchgängen kosten dann etwa 200 Euro.

Wollt ihr erst einmal herausfinden, ob das Hobby Tauchen für euch in Frage kommt, ist ein eintägiger Schnupperkurs genau das richtige. Ihr bekommt in der Tauchschule eine Einführung in die Grundregeln des Tauchens und die Handhabung des Equipments und dürft anschließend unter Aufsicht des Tauchlehrers die ersten Tauchgänge durchführen. Für den PADI Open Water Diver Tauchschein müsst ihr mit etwa 350 bis 400 Euro rechnen.

Zu welcher Jahreszeit sollte ich in Hurghada tauchen?

Wie eingangs erwähnt, ist das Tauchen in Hurghada ganzjährig möglich. In den Sommermonaten Juni bis August ist das Wasser im Roten Meer wunderbar warm, doch dafür herrschen auf trockenem Boden Lufttemperaturen bis zu 45° C. Dies verleidet euch schnell die Lust auf andere Aktivitäten und ist darum nur zu empfehlen, wenn ihr ausschließlich zum Tauchen nach Hurghada wollt. Umgekehrt ist die Lufttemperatur im Winter weit angenehmer, doch dafür sinkt die Wassertemperatur auf 22° C.

Wir würden euch darum einen Kompromiss empfehlen und im Frühjahr oder Herbst nach Ägypten fahren. Sehr reizvoll ist zum Beispiel der Reisemonat Mai, in dem sich das Meer bereits erwärmt hat, die Hitze des Sommers aber noch bevorsteht. In dieser Zeit bekommt ihr beim Tauchen in Hurghada mit viel Glück sogar Walhaie zu sehen, die mit rund zehn Metern größten Fische der Welt.

Ein Hai von unten fotografiert
Beim Tauchen einen echten Hai sehen

Was kann ich in Hurghada noch machen?

Ihr wollt unbedingt zum Tauchen nach Hurghada reisen, doch eure Familie oder Partner/in ist weniger überzeugt? Dann haben wir hier noch einige Argumente für euch, warum sich ein Urlaub am Roten Meer auch so lohnt:

  • Weitläufige moderne Hotelanlagen wie das TUI BLUE Makadi Gardens lassen keine Wünsche offen
  • Orientalische Verwöhnprogramme in den Wellnessbereichen wie Massagen, Beauty und Hamam-Behandlungen
  • Vielfältige Wassersportangebote in der ruhigen, geschützten Makadi Bay
  • Authentische Shopping-Erlebnisse auf dem farbenfrohen Bazar von Hurghada
  • Ausflüge zu antiken Stätten des Pharaonenreiches am Nil wie Luxor
Moschee Hurghada
Ebenfalls einen Ausflug wert – die Moschee in Hurghada

Nicht zuletzt ist das Wetter ein wichtiges Argument, vor allem in den kühleren Monaten von Oktober bis April: Kaum ein anderes Ziel mit perfektem Strandwetter und Temperaturen um 25 bis 30° C ist in dieser Zeit in nur vier Flugstunden ab Deutschland zu erreichen.

Tauchen in Hurghada: Traumhafte Unterwasserwelten nur vier Flugstunden entfernt

Ob Schnupperkurs für Neugierige, PADI-Schein oder anspruchsvolle ganztägige Tauchausflüge für erfahrene Taucher: Beim Tauchen in Hurghada kommt jeder auf seine Kosten. Freut euch auf intakte farbenprächtige Korallengärten, Fische in allen Größen und Formen, Delfine, Wasserschildkröten und vieles mehr. Und wenn ihr mal einen Tag auf dem Trockenen bleiben wollt, lasst euch in eurer gepflegten modernen Hotelanlage nach Strich und Faden verwöhnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close
footer logo
Close

TUI BLUE Blog

DIE NEUE ART HOTEL. TUI BLUE. EXPLORE THE MORE.

© 2022 TUI HOTEL BETRIEBSGESELLSCHAFT MBH
Close